Blue Flower

"Auf der Erde zu gehen, das ist das Wunder."

Meister Linchi

 

Beim achtsamen Gehen und Wandern in Stille werden Schritte und Atem zu einer Einheit. In diesem Einswerden tritt das diskursive Denken zurück und gibt den Raum frei für die Erfahrung von Achtsamkeit und Gewahrsein.

Der vietnamesische Zen-Meister Thîch Nhât Hânh sagt über das achtsame Gehen:

"Gehen ist wie ein Spaziergang, wir haben dabei nicht die Absicht, einen bestimmten Ort innerhalb einer bestimmten Zeitspanne erreichen zu wollen. Zweck des Gehens ist das Gehen selbst. Entscheidend ist das Gehen, nicht das Ankommen, denn Gehen ist kein Mittel, es ist das Ziel. Jeder Schritt ist Leben; jeder Schritt ist Frieden. Das ist der Grund, warum wir nicht zu eilen haben; darum verlangsamen wir unsere Schritte.

Geh, aber geh nicht.

Geh, aber lasse dich durch nichts antreiben,

was immer es auch sei."

 

Details zu den aktuellen Kursen finden Sie im Jahresprogramm.